SI/F

SI/F

Sicherheitsinnenverschluss Tankabsperrventil

Funktion und Beschreibung

Der Sicherheitsinnenverschluss PROTEGO® SI/F dient als zusätzliches Absperrorgan zur Absicherung von Lagertanks und Behältern in Chemie-, Petrochemie-, und Pharma-Prozessanlagen und erhöht Sicherheit sowie Verfügbarkeit der Anlagen.

Der Sicherheitsinnenverschluss PROTEGO® SI/F (Bild 1) besteht aus Gehäuse (1), Blockflansch (2), Ventilsitz (3) und Ventilkegel (4) sowie Dichtung (5). Der Blockflansch ist in den Behältermantel eingeschweißt. Der Ventilsitz ist auswechselbar. Ventilsitz und Ventilkegel sind metallisch eingeschliffen und haben zusätzlich einen O-Ring, um die gewünschte Dichtheit zu erreichen. Die Spindelabdichtung (6) ist nachstellbar bzw. auswechselbar und für einen Prüfdruck von 25 bar ausgelegt.

An dem außen liegenden Anschlussstutzen des Gehäuses wird ein bauseits beigestellter Betriebsschieber montiert, der dem normalen Betriebsablauf dient. Der Sicherheitsinnenverschluss wird betriebsmäßig in „Offenstellung“ gehalten und nur bei längerer Betriebsunterbrechung, im Notfall oder bei erforderlich gewordenen Reparaturen des Betriebsschiebers geschlossen.

Die Absperrung erfolgt durch „Innenverschluss“, d.h. der eigentliche Verschluss liegt im Behälter. Dadurch kann auch bei Zerstörung von außen liegenden Aggregatteilen oder Leckagen in den nachfolgenden Rohrleitungen ein Auslaufen des Tanks verhindert werden.

Aufgrund der besonderen Konstruktion der PROTEGO® - Tankabsperrventile des Typs SI/F, bei denen nur der Blockflansch (2) mit dem Tankmantel fest verschweißt ist, sind nahezu alle Elemente auswechselbar. Wichtige außen liegende Teile sind auswechselbar, ohne dass hierfür eine Entleerung des Behälters erforderlich wird. Dadurch ergeben sich erhebliche betriebliche Vorteile.

Der PROTEGO® Typ SI/F ist in verschiedenen Nennweiten und Werkstoffen lieferbar. Optional kann der Sicherheitsinnenverschluss mit einem Innenanschlussstutzen (7) (Typ SI/FA) zur Montage eines Saug- und Füllrohres bzw. einer Schwenkrohranlage ausgerüstet werden.

Die Betätigung dieser Tankabsperrventile erfolgt im Allgemeinen manuell. Ausführungen mit einem ex-geschützten Elektrostellantrieb für eine Direkt- oder Fernsteuerung sind optional lieferbar.

Maßtabelle

DN abcdefghikmn
50 / 2"371751702402051430305250542008
65 / 2½"400851903052051430305240452008
80 / 3"416902003302301430330290532008
100 / 4"4341002252702301430330270402008
150 / 6"65813032041037018405054407840012
200 / 8"72514536554040518455404506840012
DN abcdefghikmn
50 / 2"371751702402051430305250542008
65 / 2½"400851903052051430305240452008
80 / 3"416902003302301430330290532008
100 / 4"4341002252702301430330270402008
150 / 6"65813032041037018405054407840012
200 / 8"72514536554040518455404506840012

Abmessungen in mm

SI/F

Materialauswahl

AusführungAB
GehäuseStahlEdelstahl
VentilsitzEdelstahlEdelstahl
VentilkegelEdelstahlEdelstahl
DruckfederEdelstahlEdelstahl
BuchsePTFEPTFE
HandradAluminiumAluminium
SpindelabdichtungPTFEPTFE
BlockflanschStahlEdelstahl
AusführungAB
GehäuseStahlEdelstahl
VentilsitzEdelstahlEdelstahl
VentilkegelEdelstahlEdelstahl
DruckfederEdelstahlEdelstahl
BuchsePTFEPTFE
HandradAluminiumAluminium
SpindelabdichtungPTFEPTFE
BlockflanschStahlEdelstahl

SI/F

Erforderliche Daten für die Auslegung

Einlagerungsmedium
Tankhöhe
Tankwerkstoff
Anschlussdurchmesser der Entleerungsleitung, DN

Auswahl und Auslegung

Die Armatur wird gemeinsam mit unseren Ingenieuren für den jeweiligen Anwendungsfall ausgelegt und spezifiziert. Bei der Auswahl der erforderlichen Nennweiten und Anschlussarten ist die jeweilige Anlagenspezifikation zu beachten. Hinsichtlich der Temperatur sind ggf. besondere Betriebsbedingungen zu berücksichtigen, die besondere Werkstoffe erfordern. Der Werkstoff des Blockflansches muss kompatibel zum Werkstoff des Tanks sein. Sollten darüber hinaus besondere Anforderungen an das Ventil oder Betätigungsvorrichtung bestehen, kontaktieren Sie uns bitte; denn ggf. sind auch Sonderausführungen notwendig.

Flanschanschlussart

EN 1092-1, Form B1 bzw. DIN 2501, Form C, PN 16 , ab DN 200 PN 10EN bzw. DIN
ASME B16.5; 150 lbs RFSFASME
EN 1092-1, Form B1 bzw. DIN 2501, Form C, PN 16 , ab DN 200 PN 10EN bzw. DIN
ASME B16.5; 150 lbs RFSFASME

Andere Anschlüsse auf Anfrage

Ausführungsarten- und Spezifikation

Zwei Varianten können ausgewählt werden:
Standardausführung ohne Innenanschlussstutzen (7)

SI/F

Standardausführung mit Innenanschlussstutzen (7)

SI/FA

Standardausführung ohne Innenanschlussstutzen (7)

SI/F

Standardausführung mit Innenanschlussstutzen (7)

SI/FA

Bei besonderen Tankkonstruktionen (z.B. Doppelmanteltank) können auch Sonderausführungen (PROTEGO® SI/DP) zur Anwendung kommen.
SI/F
SI/F

Einsatz eines PROTEGO® SI/F an einem Tank.


Einsatz eines PROTEGO® SI/FA an einem Tank mit innenliegendem Saug- und Füllrohr.


SI/F