PR/0

PR/0

Eichfähiges Peil- und Probeentnahmerohr

Funktion und Beschreibung

Die Peil- und Probeentnahmerohre PROTEGO® PR/0 werden bei liegenden oder stehenden Tanks eingesetzt, um Tankinhaltspeilungen durchzuführen. Dies erfolgt oft in Verbindung mit anderen Bauteilen wie z.B. mit dem PROTEGO® VP/HK, dem PROTEGO® PS/E sowie dem PROTEGO® PG/H.

Die Peil- und Probeentnahmerohre PROTEGO® PR/0 bestehen standardmäßig aus dem Peil- und Probeentnahmerohr (1), der Kappe (2) mit Dichtungen sowie dem Peiltisch (3). Im normalen Betrieb sind die Peilrohre mit der Kappe verschlossen. Nur bei einer Tankinhaltspeilung bzw. Probeentnahme werden sie geöffnet.

Da die PROTEGO® PR/0 nicht flammendurchschlagsicher sind, müssen besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um ein Hineinschlagen in den Behälter durch äußere Zündquellen zu verhindern.

Maßtabelle

DNDNabAnzahl der Lochreihen
251"32-1
321¼"40-1
502"80-2
803"1003053
1004“1503053
1506“2003753
DNDNabAnzahl der Lochreihen
251"32-1
321¼"40-1
502"80-2
803"1003053
1004“1503053
1506“2003753

Abmessungen in mm Die Maße c, d, e, bzw. f bei Bestellung bitte angeben

PR/0
Ausführung 1
Ausführung mit Flansch zum Anschluss einer Peil- und Probeentnahmevorrichtung (ab DN 100)
B = Baustellenschweißung
Ausführung 2
Alternativ zum Peiltisch (ab DN 80) Ausführung mit gelochtem Peilboden (DN 25 bis DN 150)

Materialauswahl

AusführungAB
PeilrohrStahlEdelstahl
PeiltischStahlEdelstahl
SchraubverschlussMessingEdelstahl
AusführungAB
PeilrohrStahlEdelstahl
PeiltischStahlEdelstahl
SchraubverschlussMessingEdelstahl

Wird die Kombination mit anderem Peilzubehör notwendig, steht die Ausführung 1 mit Vorschweißflansch zur Verfügung (ab DN 100). Wahlweise kann statt des Peiltisches PROTEGO® PT/S ein gelochter Peilboden gewählt werden.

PR/0
Ausführung 1
Ausführung mit Flansch zum Anschluss einer Peil- und Probeentnahmevorrichtung (ab DN 100)
B = Baustellenschweißung
Ausführung 2
Alternativ zum Peiltisch (ab DN 80) Ausführung mit gelochtem Peilboden (DN 25 bis DN 150)

Erforderliche Daten für die Auslegung

Einlagerungsprodukt
Durchmesser Peilrohr DN
Tankinnendurchmesser c (mm) bei liegenden Tanks
Tankhöhe c (mm) bei stehenden Tanks
Baulänge d (mm)
Baulänge e (mm)
Stutzenmaß f (mm)

Auswahl und Auslegung

Die Auswahl der Nennweite erfolgt in Abhängigkeit von der Größe der Peileinrichtung bzw. der vorhandenen Nennweite des Anschlussstutzens. Die Maße c, d, e, bzw. f sind bei der Bestellung anzugeben und für die Auslegung erforderlich.

Bei einem Einsatz der Geräte ist auf eine ausreichende Korrosionsfestigkeit gegenüber den vorhandenen Produktdampf/ bzw. Gas/Luft-Gemischen zu achten. Gegebenenfalls müssen Ausführungen in spezieller Edelstahlqualität Verwendung finden.

PR/0
Ausführung 1
Ausführung mit Flansch zum Anschluss einer Peil- und Probeentnahmevorrichtung (ab DN 100)
B = Baustellenschweißung
Ausführung 2
Alternativ zum Peiltisch (ab DN 80) Ausführung mit gelochtem Peilboden (DN 25 bis DN 150)
PR/0
Ausführung 1
Ausführung mit Flansch zum Anschluss einer Peil- und Probeentnahmevorrichtung (ab DN 100)
B = Baustellenschweißung
Ausführung 2
Alternativ zum Peiltisch (ab DN 80) Ausführung mit gelochtem Peilboden (DN 25 bis DN 150)

Peil- und Probeentnahmerohr PROTEGO® PR/0 mit gelochtem Peilboden im liegenden Tank.


Peil- und Probeentnahmerohr PROTEGO® PR/0 mit Peiltisch PROTEGO® PT/S sowie Peilstutzen PROTEGO® PS/KF in einem stehenden Tank.

 

Ferner ist auch eine Probeentnahme mit geeigneten Probeentnahmegefäßen PROTEGO® PG/H möglich. Informationen zur Peil- und Probeentnahmevorrichtung in einem gesonderten Katalogblatt erhältlich.


PR/0
Ausführung 1
Ausführung mit Flansch zum Anschluss einer Peil- und Probeentnahmevorrichtung (ab DN 100)
B = Baustellenschweißung
Ausführung 2
Alternativ zum Peiltisch (ab DN 80) Ausführung mit gelochtem Peilboden (DN 25 bis DN 150)