Skip to main content

FA-E-IIA1

Deflagrationsrohrsicherung für Biogas, Klärgas und Deponiegas, exzentrische Bauform, beidseitig wirkend, dauerbrandsicher (bei atmosphärischen Bedingungen bis DN 200)

  • optimale Leistung für Bio-, Klär- und Deponiegasanwendungen
  • exzentrische Bauform verhindert die Ansammlung von Kondensat
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • erweitertes Einsatzgebiet für höhere Betriebsdrücke
  • modularer Aufbau ermöglicht Einzelerneuerung der FLAMMENFILTER®
  • einfache Wartung mit schnellster Demontage und Montage der FLAMMENFILTER®
  • exzentrische Bauform verringert Einbautiefe
  • bietet Sicherheit bei Deflagrationen und Dauerbrand für die Explosionsgruppe IIA1 - Methan (frühere Bezeichnung Expl.Gr. I)
  • doppelseitige Wirkungsweise sowie beliebige Durchströmungsrichtung und Einbaulage bedingt möglich
  • bei atmosphärischen Bedingungen bis DN 200 dauerbrandsicher und damit Einbau von Temperatursensoren nicht erforderlich
  • Einbau von Temperatursensoren möglich
  • preiswerte Ersatzteile

Funktion und Beschreibung

Die Deflagrationsrohrsicherung vom Typ PROTEGO® FA-E-IIA1 zeichnet sich durch ihre exzentrische Gehäuseform aus. Be Kondensatanfall innerhalb der PROTEGO® Flammensicherung ermöglicht diese Bauform ein Abfl ießen der Flüssigkeit, ohne dass sich größere Mengen im Gehäuse ansammeln können. Die Armatur wurde speziell für Bio-, Klär- und Deponiegasanwendungen entwickelt. Der Einsatz als dauerbrandsichere Rohrleitungsarmatur für atmosphärische Bedingungen ohne Verwendung einer aufwendigen Temperaturüberwachung ist von Vorteil. Die exzentrische Bauform der Armatur ermöglicht gegenüber den klassischen konzentrischen Flammendurchschlagsicherungen durch ihre geringe Bautiefe Installationen in Rohrleitungen, die in Boden- oder Wandnähe verlaufen. Der Abstand zwischen potentieller Zündquelle und dem Einbauort der Deflagrationsrohrsicherung darf einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Dieser Wert wird als sogenanntes maximales L/D-Verhältnis (L/D)max, d.h. Rohrlänge/ Rohrdurchmesser beschrieben und ist nach EN ISO 16852 für Deflagrationsrohrsicherungen der Explosionsgruppe IIA1- Methan (frühere Bezeichnung Expl.Gr. I) auf (L/D)max ≤ 50 begrenzt.

Die Deflagrationsrohrsicherung ist symmetrisch aufgebaut und bietet bidirektionale Flammendurchschlagsicherheit. Im Wesentlichen besteht die Armatur aus zwei Gehäuseteilen (1) und der PROTEGO® Flammensicherung (2) in der Mitte. Mehrere FLAMMENFILTER® (3) und Zwischenlagen, die in einem FLAMMENFILTER® Käfig stabil eingefasst sind, kennzeichnen die PROTEGO® Flammensicherung. Die Flammendurchschlagsicherung vom Typ PROTEGO® FA-E-IIA1 bietet Sicherheit gegen Deflagrationen und Dauerbrand (bei atmosphärischen Bedingungen bis DN 200) der Explosionsgruppe IIA1 - Methan (frühere Bezeichnung Expl.Gr. I).

Für FA-E-Geräte der Explosionsgruppen IIA und IIB3 sowie IIC stehen gesonderte Typenblätter zur Verfügung. Die Standardausführung ist bis zu einer Betriebstemperatur von +60°C und einem Betriebsdruck von 1,1 bar absolut einsetzbar. Davon abweichend sind Armaturen mit Sonderzulassungen für höhere Temperaturen und Drücke erhältlich.

Baumusterprüfung nach derzeit gültiger ATEX-Richtlinie und EN ISO 16852 sowie weiteren internationalen Standards.

Maßtabelle

Zur Auswahl der Nennweite (DN) benutzen Sie bitte die Volumenstromdiagramme auf den folgenden Seiten

DN25 / 1"32 / 1¼"40 / 1½"50 / 2"65 / 2½"80 / 3"100 / 4"125 / 5"150 / 6"200 / 8"250 / 10"300 / 12"
a304304310314360364370434440450480500
b292929293838396565555860
c185185210210250250275385385450500575
d400400410410440440460520520540570600
Abmessungen in mm

Materialauswahl für Gehäuse

AusführungBC
GehäuseStahlEdelstahl
DichtungPTFEPTFE
FlammensicherungA, BB
* für Geräte bei Einsatz mit erhöhten Temperaturen ab 150°C (T150) Dichtungen aus PTFE. Das Gehäuse kann auch in Werkstoff Stahl mit ECTFE-Beschichtung geliefert werden. Sonderwerkstoffe auf Anfrage.

Materialkombinationen der Flammensicherung

AusführungAB
FLAMMENFILTER® KäfigStahlEdelstahl
FLAMMENFILTER®*EdelstahlEdelstahl
ZwischenlagenEdelstahlEdelstahl
* die FLAMMENFILTER® sind auch in den Werkstoffen Tantal, Inconel, Kupfer usw. bei Verwendung der aufgeführten Gehäuse- bzw. Käfigwerkstoffe lieferbar. Sonderwerkstoffe auf Anfrage.

Auswahl der Explosionsgruppe

MESGExpl. Gr. (IEC / CEN)
≥ 1,14 mmIIA1 (I)*
* frühere Bezeichnung Expl.Gr. I Sonderabnahmen auf Anfrage

Auswahl des maximalen Betriebsdrucks

Expl.Gr.DN25 / 1"32 / 1¼"40 / 1½"50 / 2"65 / 2½"80 / 3"100 / 4"125 / 5"150 / 6"200 / 8"250 / 10"300 / 12"
IIA1 (I)Pmax1,91,91,91,91,91,91,91,91,91,91,91,9
Pmax = maximal zulässiger Betriebsdruck in bar absolut, höherer Betriebsdruck auf Anfrage

Angabe der max. Betriebstemperatur

≤ 60°CTmaximal zulässige Betriebstemperatur in °C
-Kennzeichnung
höhere Betriebstemperaturen auf Anfrage

Flanschanschlussart

EN 1092-1; Form B1
ASME B16.5 CL 150 R.F.
andere Anschlüsse auf Anfrage

Ausführungsarten- und Spezifikation

Es stehen drei Ausführungen zur Auswahl:

Deflagrationsrohrsicherung in der Grundausführung

FA-E - –

Deflagrationsrohrsicherung mit einem integrierten Temperatursensor* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von einer Seite

FA-E - T

Deflagrationsrohrsicherung mit zwei integrierten Temperatursensoren* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von beiden Seiten

FA-E - TB

Weitere Sonderarmaturen auf Anfrage
*Widerstandsthermometer für Gerätegruppe II Kategorie (1) 2 (GII Kat. (1) 2)

Volumenstromdiagramm

Diese Volumenstromdiagramme sind mit einer kalibrierten und TÜV-zertifizierten Strömungsmessanlage ermittelt worden. Der Volumenstrom V in m³/h bezieht sich auf den technischen Normzustand von Luft nach ISO 6358 (20°C, 1bar). Umrechnung auf andere Dichte und Temperatur siehe Kap. 1: Technische Grundlagen.