P/EB

P/EB

Überdruckventil

deflagrations- und dauerbrandsicher

Funktion und Beschreibung

Das deflagrations- und dauerbrandsichere Ventil des Typs PROTEGO® P/EB ist ein hoch entwickeltes Überdruckventil mit integrierter PROTEGO® Flammensicherung. Es wird vor allem als Sicherheitsarmatur zur flammendurchschlagsicheren Entlüftung von Tanks, Behältern und verfahrenstechnischen Apparaten eingesetzt. Das Ventil bietet einerseits zuverlässigen Schutz vor Überdruck bzw. verhindert unzulässige Produktverluste bis nahe zum Ansprechdruck und gewährleistet andererseits Flammendurchschlagsicherheit gegen atmosphärische Deflagrationen und einen lang anhaltenden Abbrand – Dauerbrand. Die PROTEGO® Flammensicherung ist so ausgelegt, dass minimale Druckverluste bei maximaler Sicherheit erreicht werden. Das Ventil PROTEGO® P/EB ist für Stoffe der Explosionsgruppe IIA verfügbar.

Bei Erreichen des Ansprechdrucks beginnt das Ventil zu öffnen und erreicht innerhalb 10% Drucksteigerung den Öffnungsdruck. Diese einzigartige 10%-Technologie erlaubt einen Ansprechdruck, der nur 10% unter dem maximal zulässigen Tankdruck liegt. Dieses Öffnungsverhalten ist typisch für Sicherheitsventile. Nach einer jahrelangen Entwicklungsarbeit ist es gelungen, dies auch bei niedrigen Drücken zu erfüllen. Bis zum Ansprechdruck wird die Druckhaltung im Tank gewährleistet mit einer Dichtheit, die aufgrund der hoch entwickelten Fertigungstechnologie weit über den üblichen Standards liegt. Diese Eigenschaft wird u.a. durch Ventilsitze aus hochwertigem Edelstahl und mit individuell eingeschliffenem Ventilteller (1) oder mit Luftpolsterdichtung (2) in Verbindung mit hochwertiger FEP-Dichtfolie gewährleistet. Optional sind die Ventilteller mit PTFE-Abdichtung lieferbar, um bei entsprechenden Produkten ein Ankleben der Ventilteller zu verhindern oder einen Einsatz bei aggressiven Medien zu ermöglichen. Nachdem der Überdruck abgebaut wurde, schließt das Ventil wieder und bleibt dicht.

Wird der eingestellte Ansprechdruck überschritten, treten explosionsfähige Gas/ bzw. Produktdampf/Luft-Gemische aus. Kommen diese Gemische zur Entzündung, verhindert die integrierte PROTEGO® Flammensicherung (3) ein Rückzünden in den Tank. Strömt weiteres Gemisch nach, hält die PROTEGO® Flammensicherung einem Dauerbrand stand. Dadurch ist das Ventil geschützt und erfüllt auch im Falle eines Dauerbrandes seine Funktion. Die federnd aufgehängte Wetterschutzhaube klappt auf, sobald das Schmelzelement (4) diese freigibt.

Das Ventil ist bis zu einer Betriebstemperatur von +60°C einsetzbar und erfüllt die Anforderungen der europäischen Tankbau-Norm EN 14015 – Anhang L und ISO 28300 (API 2000).

Baumusterprüfung nach derzeit gültiger ATEX-Richtlinie und EN 12874 sowie weiteren internationalen Standards.

Merkmale und Vorteile

  • 10%-Technologie für geringste Drucksteigerung bis zum Vollhub
  • extreme Dichtheit und damit geringstmögliche Produktverluste und reduzierte Umweltbelastungen
  • Ansprechdruck wegen der 10%-Technologie nahe beim Öffnungsdruck, dadurch bessere Druckhaltung im System gegenüber Ventilen, die mit konventioneller 40% oder 100%-Technologie arbeiten
  • dieses Ventil öffnet später und schließt früher als konventionelle Ventile
  • Führung der Ventilteller innerhalb des Gehäuses und damit Schutz vor Witterungseinflüssen
  • als Schutzsystem nach ATEX im explosionsgefährdeten Bereich einsetzbar
  • Schutz gegen atmosphärische Deflagrationen und Dauerbrand durch PROTEGO® Flammensicherung
  • Flammensicherung im Ventil integriert, spart Platz, Gewicht und Kosten
  • PROTEGO® Flammensicherung weitgehend vor Verschmutzen und Verkleben durch Produktdämpfe geschützt
  • minimaler Druckverlust der PROTEGO® Flammensicherung
  • flammendurchschlagsicherer Kondensatabfluss
  • wartungsfreundliche Konstruktion
  • modularer Aufbau ermöglicht Einzelerneuerung

Maßtabelle

Zur Auswahl der Nennweite (DN) benutzen Sie bitte das Volumenstromdiagramm auf der folgenden Seite

DN50 / 2" 50 / 2" 80 / 3" 80 / 3"
Überdruck≤ +80 mbar> +80 mbar≤ +80 mbar> +80 mbar
a218218218218
b287452289454
DN50 / 2" 50 / 2" 80 / 3" 80 / 3"
Überdruck≤ +80 mbar> +80 mbar≤ +80 mbar> +80 mbar
a218218218218
b287452289454

Abmessungen in mm

Baumaße für das Überdruckventil mit Heizmantel auf Anfrage

P/EB

Einzelheit X

Einzelheit X

Materialauswahl für Gehäuse

AusführungBC
GehäuseStahlEdelstahl
Heizmantel (P / EB-H-...)StahlEdelstahl
VentilsitzEdelstahlEdelstahl
AbdeckhaubeStahlEdelstahl
AusführungBC
GehäuseStahlEdelstahl
Heizmantel (P / EB-H-...)StahlEdelstahl
VentilsitzEdelstahlEdelstahl
AbdeckhaubeStahlEdelstahl

Sonderwerkstoffe auf Anfrage

Materialkombinationen der Flammensicherung

Ausführung A
FLAMMENFILTER® KäfigEdelstahl
FLAMMENFILTER®Edelstahl
ZwischenlagenEdelstahl
Ausführung A
FLAMMENFILTER® KäfigEdelstahl
FLAMMENFILTER®Edelstahl
ZwischenlagenEdelstahl

Sonderwerkstoffe auf Anfrage

Auswahl Material Ventilteller

AusführungABCD
Druckstufe [mbar]+3,5 bis +5,0>+5,0 bis +14>+14 bis +210>+14 bis +210
VentiltellerAluminiumEdelstahlEdelstahlEdelstahl
AbdichtungFEPFEPmetallischPTFE
AusführungABCD
Druckstufe [mbar]+3,5 bis +5,0>+5,0 bis +14>+14 bis +210>+14 bis +210
VentiltellerAluminiumEdelstahlEdelstahlEdelstahl
AbdichtungFEPFEPmetallischPTFE

Sonderwerkstoffe sowie höhere Druckeinstellungen auf Anfrage

P/EB

Einzelheit X

Einzelheit X

Auswahl der Explosionsgruppe

MESGExpl. Gr. (IEC / CEN)Gas Group (NEC)
> 0,90 mmIIAD
MESGExpl. Gr. (IEC / CEN)Gas Group (NEC)
> 0,90 mmIIAD

Sonderabnahmen auf Anfrage

Flanschanschlussart

EN 1092-1; Form B1
ASME B16.5; 150 lbs RFSF
EN 1092-1; Form B1
ASME B16.5; 150 lbs RFSF

andere Anschlüsse auf Anfrage

Ausführungsarten- und Spezifikation

Der Ventilteller ist gewichtsbelastet. Bei Einstelldrücken >80 mbar wird eine verlängerte Bauform verwendet.
Es stehen zwei Ausführungen zur Auswahl:

Überdruckventil in Grundausführung

P/EB - –

Überdruckventil mit Heizmantel (max. Heizmediumtemperatur +85°C)

P/EB - H

Überdruckventil in Grundausführung

P/EB - –

Überdruckventil mit Heizmantel (max. Heizmediumtemperatur +85°C)

P/EB - H

Weitere Sonderarmaturen auf Anfrage

Druckeinstellungen

Überdruck:

+3.5 mbar

+210 mbar

Höhere Druckeinstellungen auf Anfrage

P/EB

Einzelheit X

Einzelheit X

Volumenstromdiagramm

Diese Volumenstromdiagramme sind mit einer kalibrierten und TÜV-zertifizierten Strömungsmessanlage ermittelt worden. Der Volumenstrom V in m³/h bezieht sich auf den technischen Normzustand von Luft nach ISO 6358 (20°C, 1bar). Umrechnung auf andere Dichte und Temperatur siehe Kap. 1: Technische Grundlagen.

P/EB

Einzelheit X

Einzelheit X

P/EB

Einzelheit X

Einzelheit X