FA-I-PTFE

FA-I-PTFE

Deflagrationsrohrsicherung

konzentrische Bauform, beidseitig wirkend

Funktion und Beschreibung

Die Deflagrationsrohrsicherungen PROTEGO® FA-I-PTFE sind Flammendurchschlagsicherungen der neuesten Generation und zeichnen sich durch eine einmalige Beständigkeit gegenüger adhäsiven und korrosiven Medien aus. Der Einsatz von Fluorkunststoffen zum einen als High-Tech-Beschichtung des Gehäuses und zum anderen als Vollmaterial für das Flammensperrenelement ist weltweit einmalig.

Beim Einbau der Deflagrationsrohrsicherung ist darauf zu achten, dass der Abstand zwischen potentieller Zündquelle und dem Einbauort der Armatur, das so genannte maximale L/DVerhältnis (L/D)max (Rohrlänge/Rohrdurchmesser) den Wert 50 nicht überschreitet.

Die Armaturen sind symmetrisch aufgebaut und bieten bidirektionale Flammendurchschlagsicherheit. Im Wesentlichen besteht die Sicherung aus zwei beschichteten Gehäusehälften (1) und der PROTEGO® Flammensicherung (2) in der Mitte. Mehrere PTFE-FLAMMENFILTER® (3) und Zwischenlagen, die in einem FLAMMENFILTER® Käfig stabil eingefasst sind, kennzeichnen die PROTEGO® Flammensicherung (2). In Abhängigkeit von den Einsatzbedingungen der Armatur werden die Anzahl und die Spaltweite der PTFE-FLAMMENFILTER® abgestimmt.

Die Flammendurchschlagsicherungen PROTEGO® FA-I-PTFE sind für die Explosionsgruppe IIA verfügbar. Die Deflagrationsrohrsicherung ist standardmäßig bis zu einer Betriebstemperatur von +60°C einsetzbar. Der max. zulässige Betriebsdruck ist abhängig von Nennweite (DN) und Nenngröße (NG) und beträgt maximal 1,6 bar absolut (für DN 100 und DN 150, siehe Tab. 3).

Baumusterprüfung nach derzeit gültiger ATEX-Richtlinie und EN ISO 16852 sowie weiteren internationalen Standards.

Merkmale und Vorteile

  • Anhaftungen adhäsiver Stoffe werden durch die glatten Oberflächen unterbunden
  • Einsatz speziell für korrosive und polymerisierende Medien
  • geringere Verunreinigung der Armatur senkt Wartungs-, Betriebs- und Lifecycle-Kosten
  • geringe Anzahl an FLAMMENFILTERN® durch Einsatz des effektiven Stoßfanges
  • minimaler Druckverlust und damit niedrige Betriebs- und Lifecyclekosten
  • wartungsfreundlicher Aufbau
  • modularer Aufbau ermöglicht Einzelerneuerung der FLAMMENFILTER®
  • doppelseitige Wirkungsweise sowie beliebige Durchströmungsrichtung
  • Einbau von Temperatursensoren möglich

Maßtabelle

Zur Auswahl der Nennweiten (DN) - Nenngrößen (NG) - Kombination benutzen Sie bitte das Volumenstromdiagramm auf der folgenden Seite

DN50 / 2"80 / 3"100 / 4"150 / 6"
NG150 / 6"150 / 6"200 / 8"300 / 12"
a287287342447
b380380468612
c430430480530
DN50 / 2"80 / 3"100 / 4"150 / 6"
NG150 / 6"150 / 6"200 / 8"300 / 12"
a287287342447
b380380468612
c430430480530

Abmessungen in mm

FA-I-PTFE

Material für Gehäuse

AusführungA
GehäuseStahl mit ECTFE
DichtungPTFE
FlammensicherungA, B, C
AusführungA
GehäuseStahl mit ECTFE
DichtungPTFE
FlammensicherungA, B, C

Sonderwerkstoffe auf Anfrage

Materialkombinationen der Flammensicherung

Ausführung ABC
FLAMMENFILTER® KäfigStahl mit ECTFEHastelloyEdelstahl
EinsatzringeStahl mit ECTFEHastelloyEdelstahl
FLAMMENFILTER®*PTFE*PTFE*PTFE*
ZwischenlagenPEEK / ETFE / FEPPEEK / ETFE / FEPPEEK / ETFE / FEP
Ausführung ABC
FLAMMENFILTER® KäfigStahl mit ECTFEHastelloyEdelstahl
EinsatzringeStahl mit ECTFEHastelloyEdelstahl
FLAMMENFILTER®*PTFE*PTFE*PTFE*
ZwischenlagenPEEK / ETFE / FEPPEEK / ETFE / FEPPEEK / ETFE / FEP

* elektrisch leitfähig

Sonderwerkstoffe auf Anfrage.

FA-I-PTFE

Auswahl der Explosionsgruppe

MESGExpl. Gr. (IEC / CEN)Gas Group (NEC)
> 0,90 mmIIAD
MESGExpl. Gr. (IEC / CEN)Gas Group (NEC)
> 0,90 mmIIAD

Sonderabnahmen auf Anfrage

Auswahl des maximalen Betriebsdrucks

DN50 / 2" 80 / 3" 100 / 4" 150 / 6"
NG150 / 6"150 / 6"200 / 8"300 / 12"
Pmax1,61,61,21,2
DN50 / 2" 80 / 3" 100 / 4" 150 / 6"
NG150 / 6"150 / 6"200 / 8"300 / 12"
Pmax1,61,61,21,2

Pmax = maximal zulässiger Betriebsdruck in bar absolut, höherer Betriebsdruck auf Anfrage

Angabe der max. Betriebstemperatur

≤ 60°CTmaximal zulässige Betriebstemperatur in C°
-Kennzeichnung
≤ 60°CTmaximal zulässige Betriebstemperatur in C°
-Kennzeichnung

höhere Betriebstemperaturen auf Anfrage

Flanschanschlussart

EN 1092-1; Form B1
ASME B16.5; 150 lbs RFSF
EN 1092-1; Form B1
ASME B16.5; 150 lbs RFSF

andere Anschlüsse auf Anfrage

Ausführungsarten- und Spezifikation

Es stehen drei Ausführungen zur Auswahl:

Deflagrationsrohrsicherung in der Grundausführung

FA-I - PTFE –

Deflagrationsrohrsicherung mit einem integrierten Temperatursensor* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von einer Seite

FA-I - PTFE - T

Deflagrationsrohrsicherung mit zwei integrierten Temperatursensoren* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von beiden Seiten

FA-I - PTFE - TB

Deflagrationsrohrsicherung in der Grundausführung

FA-I - PTFE –

Deflagrationsrohrsicherung mit einem integrierten Temperatursensor* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von einer Seite

FA-I - PTFE - T

Deflagrationsrohrsicherung mit zwei integrierten Temperatursensoren* für zusätzliche Absicherung gegen kurzzeitiges Brennen von beiden Seiten

FA-I - PTFE - TB

Weitere Sonderarmaturen auf Anfrage
*Widerstandsthermometer für Gerätegruppe II Kategorie (1) 2 (GII Kat. (1) 2)

FA-I-PTFE

Volumenstromdiagramm

Diese Volumenstromdiagramme sind mit einer kalibrierten und TÜV-zertifizierten Strömungsmessanlage ermittelt worden. Der Volumenstrom V in m³/h bezieht sich auf den technischen Normzustand von Luft nach ISO 6358 (20°C, 1bar). Umrechnung auf andere Dichte und Temperatur siehe Kap. 1: Technische Grundlagen.

FA-I-PTFE
FA-I-PTFE