Absicherung von Biogas-, Abwasserbehandlungs- und Deponiegastechnik mit Flammendurchschlagsicherungen und Ventilen

Absicherung des Faul- bzw. Sammelbehälters mit frostsicherem Über-/Unterdruckventil UB/SF und mit Detonationssicherungen DR/ES in der Gassammelleitung.

Absicherung der Entschwefler für erhöhte Temperatur und erhöhten Druck mit geeigneten Deflagrationssicherungen FA-CN, FA-CN-T bzw. FA-E.

Absicherung des zwischengeschalteten Gasometers in der Be- und Entlüftungsleitung mit flammendurchschlagsicherer Be- und Entlüftungsarmatur EB, Notent- und Belüftung mit deflagrations- und dauerbrandsicherem Überdruckventil P/EBR und deflagrationssicherem Unterdruckventil SV/E.

Die Verbraucher Bodenfackel, Blockheizkraftwerk und Dieselmotoraggregate sind potentielle Zündquellen für das Biogas- (Methangas-) Luftgemisch. Zur Anlage hin müssen in der Rohrleitung geeignete Flammendurchschlagsicherungen eingesetzt werden, die Temperatur und Druck berücksichtigen. Entweder müssen temperaturüberwachte Deflagrationssicherungen FA-CN-T oder FA-E-T oder bei großem Abstand zur potentiellen Zündquelle Detonationsicherungen DA-SB, DA-E oder DR/ES eingesetzt werden.